Hilfe/FAQ –
häufig gestellte Fragen

An wen richtet sich das Projekt „Hand in Hand“?

Das Projekt „Hand in Hand“ informiert und vermittelt geeignete Unterstützungsangebote für psychisch belastete und jugendliche Mütter von Säuglingen und Kleinkindern (0-2 Jahre).

Durch die systematische Koordinierung von Versorgungsstrukturen der Gesundheits- und Jugendhilfe wird ein nachhaltiges Netzwerk geschaffen, in dem Betroffene schnell und gezielt Hilfe finden, professionelle Fachkräfte sich weiterbilden und untereinander austauschen können.

Hilfe zur Benutzung der Webseite

Die vorliegende Website dient als „Handwerkszeug“ für das Präventionsnetz „Hand in Hand“. Es ist eine Informationsplattform – für Betroffene und Professionelle im Netz – im Rhein-Neckar-Kreis. Die Website liefert wichtige Informationen. Registrierte Netzwerker finden neben Wissenswertem auch praktische Materialien. Belastete Frauen und Familien sowie Professionelle finden mit Hilfe der Website (Fach-)Informationen und bekommen Wege zu Hilfe und Unterstützung aufgezeigt.

Über Netzwerksuche werden für den Fachmann und für betroffene Familien kurze und schnelle Kommunikationswege geöffnet.

Wie funktioniert die Adressen-Suche?

Mit Hilfe dieser Suchfunktion können Sie sich gezielt geeignete Einrichtungen oder professionelle Fachkräfte innerhalb des Rhein-Neckar-Kreises anzeigen lassen.

  • Sie können die Einrichtung bzw. die Berufsgruppe festlegen nach der Sie suchen möchten.
  • Sie können nach einer Stadt oder einem übergeordneten Raum filtern (beachten Sie bitte die geografische Karte).
  • Falls Sie nach einer bestimmten Einrichtung suchen, können Sie auch den Namen oder einen Teil des Namens eingeben.

Alle drei Suchkriterien sind auch in Kombination verwendbar.

Warum ist der Fachbereich nicht offen zugänglich?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bestimmte Unterlagen nur registrierten Fachkräften zugänglich machen möchten.

Warum muss ich bei der Registrierung mit Wartezeit rechnen?

Wir müssen zunächst Ihre Angaben als Fachkraft überprüfen, bevor wir Ihren Zugang freischalten können. Dies kann bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Es soll gewährleistet werden, dass die Fachinformationen nur qualifizierten Personen zur Verfügung stehen.

Falls Ihre Einrichtung/Praxis/etc. noch nicht im Netzwerk gelistet ist, kontaktieren Sie uns. Wir nehmen Sie gerne in die Liste auf.